Zur Startseite

Stadtkirche

Das bedeutendste Baudenkmal der Stadt Krakow am See ist die evangelische Kirche. Der Backsteinbau aus dem 13. Jahrhundert, den deutsche Siedler ursprünglich als Hallenbau errichteten, ist das älteste Gebäude der Stadt und nach vielen Stadtbränden im 17. und 18. Jahrhundert immer wieder umgestaltet worden. 

Heute wird die Kirche als Übergangsbau vom romanischen (Rundbogen) zum gotischen (Spitzbogen) Baustil eingeordnet.

Hauptsächlich bestimmen das Bild des heutigen Kirchennachbaus drei Epochen: das 13. Jahrhundert mit der frühgotischen Wandgestaltung des Chorraumes, das 18. Jahrhundert mit der barocken Neuausstattung zur einschiffigen Saalkirche und das 19. Jahrhundert mit der neugotischen Umgestaltung der Außenwände.

Der heutige Glockenturm auf der Westseite des Gebäudes stammt aus dem Jahre 1762. In ihm befinden sich drei Glocken unterschiedlicher Größe. Sie wurden jeweils in den Jahren 1719, 1755 und 1871 gegossen. 1972 erhielt der Turm eine Kupferplatteneindeckung und die Turmspitze ein weithin sichtbares Kreuz.
Im Jahre 1990 waren die tragenden Bauteile, wie Gebälk, Decke und Fußboden durch Hausschwamm und Verrottung so geschwächt, dass Einsturzgefahr bestand. Es wurden wie in den Jahren 1852 und 1882 Sanierungsarbeiten nötig. Die seitlichen Emporen wurden entfernt und eine Winterkirche eingerichtet.

Beim Eintreten in den Innenraum erblicken Sie einen wunderschönen Altaraufbau mit Schnitzrelief. An der Nordwand in Richtung Altar befinden sich Wappen verschiedener Adelsfamilien aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Zu dem Kirchenschatz gehören u.a. versilberte bzw. vergoldete Kelche mit Eingravierungen ihrer Stifter. Die Orgel aus dem Jahre 1893 wurde 100 Jahre nach ihrem Einbau ausgelagert. Orgelspezialisten restaurierten die Orgel und nahmen für ihre Arbeit nur ein Danke. 1994 wurden alle Restaurierungsarbeiten abgeschlossen.

Neben dem Gottesdienst jeden Sonntag, finden von Zeit zu Zeit auch Konzerte in der Kirche statt.

Der Eingang zur Kirche lässt sich durch Öffnen der zweiten Tür erweitern, so dass ein barrierefreier Zugang für mobilitätseingeschränkte Gäste möglich ist. Für Gäste mit eingeschränktem Hörvermögen ist eine Induktionsschleife vorhanden, auf die sich die Hörgeräte umschalten lassen.


Öffnungszeiten

Gottesdienst am Sonntag 10:30 Uhr


Pfarrhaus der Evangelischen Kirche
Wedenstr. 16
18292 Krakow am See

038457 22754